Zschopenberg Anlagen
Oberer Skihanggeschlossen
Unterer Skihanggeschlossen
Sie sind hier: SV Zschopau > SKISPRUNG > Gallery 10

Gallery 10


 Einkleidung - Winter - am 10.12. und personelle Veränderung in der Abteilung Skisprung

Dank der großzügigen Unterstützung durch die Firma Limex aus Venusberg wurden die Aktiven mit Winterbekleidung der Firma Ziener ausgestattet. Ein Dank geht auch an die Sportwelt Preussler aus Seiffen für die langjährige Unterstützung im Bereich Material und Ausrüstung. Wir wünschen allen Sportlern, Eltern und Trainern ein friedliches Weihnachtsfest und viel Elan für die anstehenden Aufgaben in der Saison 2010/11. Justin Nietzel wünschen wir auf seinem weiteren Weg beim WSC Erzgebirge Oberwiesenthal maximale sportliche Erfolge. Max Schaale wird auch weiterhin für den SV Zschopau starten. Neuer Abteilungsleiter und Vorstandsmitglied ist Christian Süß. Als Trainer arbeiten  Ulf Findeisen und Achim Schaale, der ab diesem Winter  als Regionaltrainer - Erzgebirge Skisprung/NK im Skiverband Sachsen tätig ist.

 

 



 Abendsprunglauf unter Flutlicht und bei flutartigem Regen am 25.9.2010 in Grüna

Zwei Siege erreichen die Zschopauer beim traditionellen Nachtspringen in Grüna. In der Altersklasse 12 gewinnt Justin Weigel die zwanzigste Auflage der Veranstaltung. Bei den Herren steht Rene Findeisen ganz Oben auf dem Podium. Felix Mayerhofer landet nach dem Stechen auf dem dritten Rang.




Fünf Starter holen 13 Pokale bei Sommerfinale am 17./18.9.2010 in Johanngeorgenstadt


Die Temperaturen waren schon leicht in Richtung Winter unterwegs, als sich am Wochenende der Nachwuchs  Skisprung und Nordische Kombination in Johanngeorgenstadt traf. Das Finale im Sachsen - Pokal 2010 gestaltete sich besonders in der NK - Gesamtwertung spannend. Wir hatten zwei Titelverdeidiger am Start. Eric Hoyer gelang es, am Ende wieder die Nase vorn zu haben. Den Sieg in der Gesamtwertung Skisprung hatte der  Großolbersdorfer (Schüler 9) bereits vor zwei Wochen in Zschopau klar gemacht. Über Rang zwei in der Kombination freuen sich Justin Weigel und Max Schaale. Justin hatte auf der 51 Meter Schanze eine gute Vorstellung gegeben und konnte auch zwei mal Rang 3 im Spezialspringen auf sein Konto buchen. In der Gesamtwertung Skisprung erzielen Schaale und Weigel jeweils Rang 5. Unsere beiden Landeskader im Skisprung Justin Nietzel und Max Schaale ersprangen beide Rang vier in der Tageswertung. Karl Weigelt gewann in der Sonderklasse auf der 30 Meter Schanze. Auch Cedrik Gärtner kann sich über einen Platz 6 in der Tageswertung NK freuen. Im Spezialspringen landete Cedrik (Schüler 9) auf Platz 11.
Gratulation von allen Eltern und Trainern für diesen starken Auftritt beim Finale

 

Björn Tunger(Medizin Bad Elster) und Max Schaale (Schüler 13) - vor dem Start über 6,5 Km. Im Rennen schenken sich beide keine Sekunde. Nach ganz vorn geht für beide nichts mehr. Kombinierer Maximillian Pfordte (WSV Grüna) hatte bereits auf der Schanze den Tages - und Gesamtsieg klar gemacht.

 

 Eric Hoyer - zweifacher Gesamtsieger im Sachsenpokal 2010

                  BERICHT AUF SVS SITE UND ERGEBNISSE


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


      Über 90 Aktive starten bei 5. Sachsenpokal 2010 in Zschopau (4.9.2010)      

Gleich zwei Teilnehmer sicherten sich mit Siegen am Zschopenberg auch den Gesamtsieg im Sachsenpokal 2010. In der Klasse Schüler 9 verteidigt Eric Hoyer vom Skiverein Zschopau seinen  Gesamtsieg von 2009 obwohl noch zwei Sprungläufe ausstehen. Gleiches gilt für Arantxa Lancho (Mädchen 2) vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal. Justin Weigel (SV Nord./Apine Zschopau) schafft es mit Rang 3 in der Tageswertung auf's Podest. Felix Mayerhofer gewinnt in der Klasse Jugend 14 -17 Jahre, wie auch Gerd Brose bei den Herren (beide SV Nord./Apine Zschopau). Bei den Herren belegen zwei weitere Zschopauer Rang drei und vier - Olliver Böhme und Rene Findeisen. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Helfern, ohne die ein solches Großereignis in Zschopau nicht denkbar wäre. Auch in der Wertung der Kreis- Kinder und Jugendspiele gab es für unser Team zahlreiche Siege und weitere Podestplätze. In 14 Tagen läuft das Finale der 2010 - ner Sommerserie des Skiverbandes Sachsen in Johanngeorgenstadt. Hier haben gleich drei Zschopauer Chancen auf weitere Titel in der Nordischen Kombination. Im Rahmen der Veranstaltung wurde Ulf Findeisen für seine zwanzigjährige Tätigkeit im Skiverein Zschopau mit der Ehrennadel des Skiverbandes ausgezeichnet.                                                                                                               

 Karl Weigelt und Justin Weigel auf den Weg nach Oben

            Ergebnisliste Sprunglauf 5. Sachsen- Pokal in Zschopau am 4.9.2010                  


 Springer zeigen Biss im Crosslauf in Rodewisch/ 4. Sachsenpokal am 28.8.2010

Der 4. Sachsenpokal im Skispringen und in der Nordischen Kombination stellte für den zschopauer Nachwuchs eine besondere Herausforderung dar. Beim Crosslauf auf schmierigem Boden und stark profilierter Strecke legten gleich drei Zschopauer Sportler den Grundstein für eine gute Ausgangsposition in der NK Wertung. Siege gab es für Eric Hoyer und Justin Weigel. Rang drei für Max Schaale. Karl Weigelt mußte krankheitsbedingt auf einen Start im Lauf verzichten. Im Spezialspringen gewinnt Eric Hoyer erneut und führt nun auch in der Gesamtwertung NK. Max Schaale und Justin Weigel haben jetzt auch noch die Möglichkeit in der Gesamtwertung NK weit vorn zu landen. Für beide am Ende des langen Wettkampftages ein riesen Erfolg. Lennart wagte mit erst fünf Jahren seine ersten Spünge als Vorspringer. Für Felix Mayerhofer Rang 6 und Karl Weigelt Platz 8 im Spezialspringen.

Die meisten Springer stellten sich der Herausforderung im crossen auf schwierigem Gelände 
Die gute Teamleistung weckt Hoffnung auf Podestplätze im Sachsenpokal 2010

Nächstes Wochenende (4.9.10) wollen die Zschopauer auf ihren Heimschanzen zeigen, was im Spezialspringen noch möglich ist. Alle Gäste sind herzlich eingeladen. Samstag Vormittag ist offizielles Training und ab Mittag beginnen die Sprungwettkämpfe auf den Schanzen am Zschopenberg. Gleichzeitig wird der Sprungwettkampf als Kreisjugendspiele des Erzgebirskreises im Spezialspringen und in der Nordischen Kombination durchgeführt. Die Laufbewerbe der NK- Wertung finden am Sonntag, den 5.09.10 auf der Rollerstrecke in Geyer statt. Wir bedanken uns für die Unterstützung durch den SSV Geyer.


Sommercamp der E und D1 Kader 2010 am Zschopenberg

 Bericht auf der Homepage des Skiverbandes Sachsen


 5. Sachsenpokal am 4.9.2010 in Zschopau Ausschreibung

 

Sachsenpokal Zschopau Skisprung 2010 Druckversion

Kreisjugendspiele Erzgebirgskreis 2010- Sommer - Skisprung/ NK - Online Version

Kreisjugendspiele Erzgebigskreis 2010 - Sommer -Skisprung/ NK - Druckversion

 
 


Neuer Weltmeister kommt aus Zschopau

Rene Findeisen gewinnt den Titel im Wasserskispringen


René Findeisen vom SV Zschopau (Mitte) ist der neue inoffizielle Weltmeister im Wasserskispringen. Er gewann vor Titelverteidiger Jörg Zengler vom VSC Klingenthal (links) und Jörg Ungethüm vom VfB Lengenfeld

Foto: Harald Sulski

Klingenthal. Als am Sonntagnachmittag sein Sieg perfekt war, sprang Rene Findeisen vor Freunde gleich noch einmal ins Wasser des Klingenthaler Dürrenbach-Freibades.

Der Zschopauer gewann die vierte Auflage der inoffiziellen Weltmeisterschaft im Wasserskispringen mit 0,5 Punkten vor dem Klingenthaler Titelverteidiger Jörg Zengler. Der hatte nach dem ersten Wertungsdurchgang geführt - vor den beiden Klingenthalern Janek Thomas und Anthony Ulbert, der am Sonntag seinen 24. Geburtstag feiern konnte. Findeisen war da noch Neunter gewesen. Aber es gab eben noch einen zweiten Durchgang. Platz drei ging an Jörg Ungethüm aus Lengenfeld, 15-maliger Sachsenmeister in der Leichtathletik. Geehrt wurden die Sieger von Bürgermeister Enrico Bräunig (SPD) und Julia Eichhorn aus Reichenbach, der amtierenden Miss Weltcup.

"Ich bin nicht enttäuscht, dass es mit der Titelverteidigung nicht geklappt hat. Ich stehe immerhin wieder auf dem Treppchen. Das hat vor mir noch kein Sieger geschafft", meinte der 29-jährige Jörg Zengler. Findeisen - übrigens nicht verwandt mit dem Ex-Skispringer Ulf, der aber in Klingenthal auch unter den Zuschauern war - und Zengler halten seit der Qualifikation am Samstag mit 12 Metern gemeinsam den neuen Schanzenrekord.

Mehr als 1300 Zuschauer verfolgten in der Dürrenbach-Arena den Wettkampf, zu dem 30 Männer und eine Frau gemeldet hatten. Die Klingenthalerin Marika Ziron wurde am Ende umjubelte 16. - und entschied auch das familieninterne Duell gegen Bruder Alexander für sich, der Platz 21 belegte. Bei der Siegerehrung wurde die einstige Skibob-Fahrerin vom ehemaligen Weltklasse-Schwimmer Jens Kruppa sprichwörtlich auf den Arm genommen. Der Riesaer war zum ersten Mal in Klingenthal dabei und zeigte sich begeistert von Wettkampf und der Atmosphäre. "Ich komme nächstes Jahr wieder", versprach er.

Mit einem ganzen Bus kommen wollen 2011 auch Skisportler aus Brotterode, die über Fußball und nun Eishockey seit Jahren enge Freundschaft mit Klingenthal halten. "Was hier abgeht, ist einmalig", meinte Andreas Steinbach von den Brotteroder Eishockeyspielern.

Frank Meinel, Chef der Klingenthaler Wasserwacht und Hauptorganisator des Spektakels, sieht als den eigentlichen Sieger die Besucher: "Wenn die nicht so zahlreich kommen würden, wäre das Freibad längst zu". Die Anlage im Dürrenbachtal war 1936 eröffnet worden.

Ergebnisse:

Männer: 1. Rene Findeisen (SV Zschopau), 2. Jörg Zengler (VSC Klingenthal), 3. Jörg Ungetühm (VfB Lengenfeld), 4. Anthony Ulbert, 5. Tom Lubitz (beide VSC), 6. Kevin Röder (WSV Aschberg/Mühlleithen). Senioren: 1. Holger Born (Grüna), 2. Günther Dörfel (FSV 90 Klingenthal).Man of the Day (beste Haltungsnoten): Markus Pöhland (WSV Aschberg-Mühlleithen).


 

Von Thorald Meisel (Text) und Harald Sulski (Fotos)

 

Erschienen am 04.07.2010  (Freie Presse)

 


 

Viel Prominenz am Rande des Nachwuchsspringens im erzgebirgischen Rittersgrün am Sonntag, den 21.06. Justin Weigel konnte dabei seinen ersten Saisonsieg erspringen. Er war als einziger Zschopauer am Start, bevor es auch für ihn in die  Schulferien geht.


Zwei mal Gold im dritten Sachsenpokal in Grüna

Mit dem dritten Sieg in Folge glänzt Eric Hoyer (Schüler 9) und baut seinen Vorsprung in der Gesamtwertung kontinuierlich aus (75 Punkte). Karl Weigelt zeigt erneut was er drauf hat. Er gewinnt in der Sonderklasse mit Haltungsnoten von 16. Wieder knapp am Podest vorbei landen Justin Weigel (S12) (Platz5) und Max Schaale (S13) auf Rang 4. Felix Uhlmann wird ebenfalls Vierter. Cedric Gärtner (S9) belegt am Ende Rang 11.   

 

 

 Mit vier Startern fünf Medaillen in Spitzkunnersdorf gewonnen  - 2. Sachsenpokal 

 

 Justin Weigel auf Rang 2 in der Nordischen Kombination (Schüler 12)

Weder Ski, noch Inliner sind die derzeitigen Arbeitsgeräte in der Nordischen Kombination. Einfache Turnschuhe genügten, um beim Crosslauf am Samstag Vormittag die Grundlage für die erste NK Entscheidung in der laufenden Saison zu legen. Alle vier Zschopauer Nachwuchsspringer gingen an den Start.

Rang 2 mit Sprintentscheidung für Eric Hoyer (Schüler 9/ 1 km). Ebenfalls Zweiter wurde Justin Weigel (Schüler 12 / 3 km).Fünfter wurde Max Schaale mit aufholbarem Rückstand auf die Führenden. Karl Weigelt war in seiner Klasse allein am Start und schien deshalb keine Eile beim Lauf zu haben.

Justin Weigel mit Startnummer 49

Zwei Sprünge auf Bestweite zeigte Eric Hoyer auf der Kleinen Schanze ( 9,5/ 9,5 m) - Gratulation zum neuerlichen Doppelsieg. Karl Weigelt segelte immerhin (18,5/16,5 m) auf der mittleren Schanze. Justin Weigel ersprang sich Rang Vier mit 34/34,5 m. Für Max Schaale war nach dem ersten Sprung auf 34,5 m das Podest bereits außer Rechweite. Am nächsten Samstag steht Grüna auf dem Plan. Eric Hoyer also weiter in Gelb unterwegs.

Landestrainer Kerst Dietel (NK) und Peter Grundig (Skisprung) bei der Siegerehrung mit Karl Weigelt in Spitzkunnersdorf im Juni 2010


                        Überzeugende Teamleistung beim 1. Sachsenpokal in Eilenburg                                                

Alle fünf Zschopauer Springer schaffen es in diesem Jahr schon beim ersten Springen des Sachsenpokals in die Top 6. Mit traumhaften Haltungsnoten gewinnt Eric Hoyer die Konkurrenz in der Klasse Schüler 9 (224 Punkte). Neuling Karl Weigelt (Schüler 12) verkauft sich auf der 20 Meter Schanze mit 19 Metern erstaunlich gut. Trotz Sturz im zweiten Durchgang erhält er fast 200 Punkte. Er startet vorerst noch in der Sonderklasse da er erst vor wenigen Wochen vom Langlauf zum Skispringen wechselte .Justin Weigel (Schüler 12) konnte im Wettkampf sogar mehr zeigen als zuvor im Training. Nur 3 Punkte fehlten ihm auf's Podest. Weniger zurecht kam diesmal Max Schaale (Schüler 13). Er blieb mit Rang 5 hinter seinen Erwartungen. Erfreulich ist der Platz 3 für Felix Uhlmann (Offene Klasse Jugend). Als Ehrengast weilte Vize-Weltmeisterin Ulrike Gräßler unter den Zuschauern. Erstmalig berichtet das MDR Fersehen im Sachsenspiegel am Montag 7.06.10/ 19.00 Uhr über das Springen in Eilenburg. Schon am nächsten Samstag folgt mit Spitzkunnersdorf (Oberlausitz) die 2. Station im Sachsenpokal 2010. Hier gibt es dann auch den ersten Crosslauf in der Wertung für die Nordische Kombination.


Karl Weigelt erhält seine erste Ehrung gleich von  einer ganz Großen im Skispringen     (Ulrike Gräßler)

Startet schon im zweiten Jahr in Gelb    in die Sommersaison - Eric Hoyer        


 Jagd nach den gelben Leibchen beginnt für 5 Zschopauer am 5. Juni in Eilenburg

Auf 6 Schanzen in ganz Sachsen müssen unsere Nachwuchsspringer beweisen was sie inzwischen gelernt haben bevor im September die Sieger in den einzelnen Altersklassen feststehen. In der Vorbereitung lief, besonders bei unseren Titelverteidigern, alles nach Plan des Cheftrainers Ulf Findeisen. "Immer besser kommt auch Justin Weigel mit dem Absprung zurecht, Reserven haben wir da noch bei Flug und Landung". Das Heimspringen am Zschopenberg findet am 4. September statt und ist die vorletzte Stadtion im Rahmen des Sachsencups 2010 vor dem Finale ende September in Johanngeorgenstadt.                


                Saisonauftakt 2010 am Kottmar am 15. und 16.05. mit großer internationaler Beteiligung             

 

Trotz eher winterlicher Temperaturen ging das Team gut gelaunt an diesen ersten Wettkampf des (Sommers). Die wirklich guten Sprünge sahen wir von unseren Springern eher im Training. Mit den Resultaten im Wettkampf können wir aber nur bedingt zufrieden sein. "Mit etwas mehr Gelassenheit könnten die Trainingsleistungen auch im Wettkampf abgerufen werden", so Trainer Ulf Findeisen. In der AK 12 hat Justin Weigel seine Sache gut gemacht. Mit Rang 5 ist er an der Spitzengruppe dran. Eric Hoyer fehlte im ersten Sprung die Geduld und er sprang weit vor der Tischkannte ab, holte aber im zweiten Versuch wieder auf und erreichte noch Rang 4. Auf der 60 Meter Anlage waren drei Zschopauer am Ablauf. Alle drei sind am Ende unter den Top 6 zu finden. Max Schaale war nach dem ersten Sprung sogar ganz vorn dabei, blieb aber dann beim zweiten Versuch im Absprung nicht locker genug und landete knapp geschlagen auf Platz 4. Was gehen kann hatte er im Training gezeigt, wo er am Vorabend bei 57,5 Metern landete. Justin Nietzel erreicht in der Klasse Schüler 14 Rang 5. Im fehlten aber in der Vorbereitung noch die nötigen Trainingssprünge. Felix Mayerhofer rundet mit Rang 6 das gute Ergebnis des gesamten Teams ab.Auch bei den Herren fehlte in diesem Jahr der Ausreißer nach Vorn. Von den 6 Startern waren am Ende leider nur zwei unter den Top 10. "Aber wir springen ja auch nur noch aus Spaß an diesem Sport": sagte Rene Findeisen nach dem Springen.Tolle Preise gab es wieder für alle bis zum  Platz 6. Selbst der Sportdirektor des DSV (Sprung/NK), Horst Hüttel weilte in diesem Jahr unter den Gästen und ehrte die Sieger höchst persönlich. Wir bedanken uns bei den Machern des SC Kottmar und sind auch nächstes Jahr wieder am Start.


Ergebnis Samstag bis S12

Ergebnis Sonntag S13 Herren


Saison 2009/10

Zschopauer stehen vier mal auf dem Podest in Spitzkunnersdorf

Die Forstenschanzen in Spitzkunnersdorf

 Beim Ranglistenwettkampf am 20.02.2010 stand neben dem Spezialspringen auch ein Vielseitigkeitslauf auf dem Programm. Justin Weigel erreicht dabei den zweiten Platz. Im Springen sicherte er sich Bronze. Bei Max Schaale lief es wiederum richtig gut . Er siegte im Springen mit zwei Sprüngen auf Tagesbestweite des Feldes. Im Vielseitigkeitslauf über die 0,7 Km lief er mit nur wenigen Sekunden Rückstand auf den Sieger ( Martin Hermann -VSC Klingenthal) auf Rang 3. Silber ging an Jonas Welde vom SC Sohland.

Justin Weigel auf Rang 2 in Spitzkunnersdorf  -  1. Danny Mass (WSV 08 Johanngeorgenstadt) - 3. Domenik Baier (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)

 


 Sprung in die Top 10 gelungen

 Zwei Starter aus Zschopau zeigen gutes Niveau beim DSV Schülercup 2010 in der AK 12/13. Justin Nietzel trainiert seit Sommer 2009 an der Sportschule in Oberwiesenthal. In der Gesamtwertung Spezialspringen wird er 24. Max Schaale erreicht mit Rang 10 in der Gesamtwertung das sich selber gestellte Ziel und kommt auch in der Nordischen Kombination auf einen 11. Platz in der Cupwertung. Fast 100 Springer und Kombinierer aus ganz Deutschland waren am Start.

DSV Schülercup 2010 - Max Schaale im zweiten Spung am Samstag

Andy sorgt für schnelle Ski beim Team Sachsen

 


Drei Meistertitel - Silber und Bronze für Zschopauer bei den diesjährigen Sachsenmeisterschaften in Geyer

Bei idealen Bedingungen starteten Sieben unserer Nachwuchsspringer bei den drei Wettkämpfen am 30. und 31. Januar im Greifenbachthal bei Geyer. Eric Hoyer gewann wiederum alle drei Wettbewerbe. Silber holte sich Max Schaale und Bronze Justin Nietzel.

Dreifachsieger Eric Hoyer in der AK Schüler 8

 



Landesjugendspiele Klingentahl 23. und 24.1.10

Eric Hoyer, Sieger in der Nordischen Kombination

Zwei Goldmedaillen und zwei mal Silber sowie ein vierter und fünfter Platz. Mit Tagesbestweite siegte Max Schaale auf der der großen Schülerschanze am Aschberg. Eric Hoyer wird im Springen Zweiter aber erläuft sich Rang eins in der Nordischen Kombination. Auch beim Vielseitigkeitslauf am Sonntag gibt es Silber für Eric.


im zweiten Sprung  sichert sich Max Schaale den Sieg mit  Tagesbestweite


 Vier Meistertitel-Silber und Bronze bei Erzgebirgsmeisterschaften 2010

Jeweils Doppelsiege erreichten Eric Hoyer und Max Schaale bei den Jugendspielen des Erzgebirges in Johanngeorgenstadt. Rang Zwei im Springen gab es für Felix Mayerhofer. Justin Nietzel gewann Bronze. Nach Sturz leider nur Platz vier für Justin Weigel. An den kommenden Wochenenden starten unsere Springer und Kombinierer bei den Landesjugendspielen (22.-24.01. Klingenthal), Sachsenmeisterschaften (29.-31.01 Geyer. Justin Nietzel und Max Schaale starten am 5. und 6. Februar zum DSV Schülercup in Schmiedefeld für das Team des sächsischen Skiverbandes.


Trainer Ulf Findeisen freut sich über den starken Auftritt des Zschopauer Skisprungnachwuchses in Johanngeorgenstadt

svzp18.1.10


Eric Hoyer holt zwei mal Gold bei den Aschbergskispielen 2010

Als einziger Starter für den Skiverein Zschopau war Eric am 2.01.10 in Klingenthal am Start. Sein starker Auftritt im Langlauf der Kombinierer überraschte nicht nur die Konkurrenz sondern auch Trainer und Eltern. Die Laufski hatte er gerade mal vor einer Woche vom Weihnachtsmann bekommen. Zwischen den Feiertagen wurde dann in Oberwiesenthal trainiert. Die nächsten Wettkämpfe sind die Erzgebirgsmeisterschaften in Johanngeorgenstadt und die Sachsenmeisterschaften Ende des Monats in Geyer.

Justin Nietzel und Max Schaale starten am kommenden Wochenende beim DSV Schülercup in Johanngeorgenstadt.

Wir wünschen allen Aktiven viel Erfolg.

svzp 4.01.2010 


 

 Zschopauer Sieg in der Herrenklasse im Team Pokal

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und Helfern im Teampokal 2009.  Ein besonderer Dank geht an die Abteilung Alpine unseres Vereins. Die Weitenmesser haben uns gut unterstützt und klasse Arbeit geleistet.
Beim Teamspringen der Schüler überzeugten die Grünaer mit tollen Sprüngen auf allen drei Anlagen. 

Grüna (1) Eilenburg (2) Zschopau (3) bei der Siegerehrung.

Team Schüler:  1. WSV Grüna 2 (Glasser/Guth/Pfordte)

                       2. Lok Eilenburg 1 (Schmidt/Kunath/Ae)

                       3. SV Zschopau 1 ( Hoyer/Weigel/Schaale)

Team Herren : 1. SV Zschopau 3 (Brose/Findeisen/Mayerhofer)

                      2. WSV Grüna 4 (Schultheiss/Pfordte/Frischmann)

                      3. WSV Grüna 6 (Hahn/Schaale/Guth)

Einzelwertung: Schüler / Herren  PDF                                     


Doppelsieger im Sachsenpokal 2009 - Eric Hoyer  

Finale in Johanngeorgenstadt

Ein kleiner Großolbersdorfer ganz groß unterwegs. Vier Sekunden Rückstand nach dem Springen sind für Eric kein Problem. Nach 250 m ging er am Klingenthaler Konkurrenten vorbei und gewinnt auch den letzten Wettkampf der Sommerserie des SVS. Titelverteidiger Max Schaale startet mit 14 Sekunden Rückstand in den Inlinerlauf. Nach weniger als einer halben Runde ist er vorbei am Grünaer Maximillian Pfordte und der Weg ist frei für den Gesamtsieg. Justin Weigel holt sich den Pokal für Rang 4 in der Nordischen Kombination.

Eric Hoyer gewinnt auch das Spezialspringen und freut sich über das gelbe Leibchen. Wo es seinen Platz finden soll, wird Eric wohl mit Mama und Papa Hoyer noch bereden wollen. Das gesamte Team gratuliert zum Doppel - Gesamtsieg 2009.

Max Schaale landet bei beiden Springen auf dem vierten Rang und es bleibt bei Rang 5 in der Gesamtwertung Spezialspringen.

Justin Weigel, Eric Hoyer, Max Schaale

svzp 21.09.09



Rang 3 für Achim Krehl bei Springen in Haselbach (Röhn) am 13.09.09


Heiko Nathan (WSV08 Lauscha),Jürgen Stielow(Tabarzer SV), Achim Krehl(SV Zschopau)

svzp0909


 6. Sachsenpokal in Rodewisch beschert Zschopauern zwei mal Rang 3

Zur vorletzten Station im Sachsenpokal war das Schülerteam wieder vollständig am Start. Nach überstandener Verletzung holte sich Justin Nietzel 15 Punkte für Rang 3. Eric Hoyer hatte im zweiten Versuch mit den Händen die Matte berührt und überließ damit seiner Klingenthaler Konkurrenz die beiden oberen Podiumsplätze.Nach starken Sprüngen im Training wollten Felix Mayerhofer und Max Schaale im Wettkampf zu viel und mussten sich mit Rang 6  beziehungsweise 4 begnügen.

Eric Hoyer springt auch zum Finale in Johanngeorgenstadt im gelben Leibchen. Zuvor stehen am nächsten Wochenende die Kreisjugendspiele - Sommer in Geyer auf dem Wettkampfplan. 

 

 Justin Nietzel auf Rang 3 in Rodewisch

svzp 07.09.09 


 

Zwei Zschopauer präsentieren sich bei Sachsenpokal am Kottmar in super Form

Der 5. Sachsen - Pokal fand am Samstag am Kottmar statt. Auf dem Programm stand auch die zweite Entscheidung in der Nordischen Kombination. Drei unserer Sportler waren auf den Inlinern am Start. Mit bester Laufzeit in der AK 8 war Eric Hoyer unterwegs. Titelverteidiger Max Schaale war die 6 Kilometer der AK 12 mit fast 28 Km/h Durchschnittsgeschwindigkeit gelaufen und legte damit schon im Lauf den Grundstein für den Sieg. Justin Weigel sicherte sich mit Rang 6 auch noch Punkte in der Gesamtwertung der Nordischen Kombination. Beim Springen holte sich Eric Hoyer seinen 4. Sieg in Folge und  gewann auch die Wertung in der Kombination.

Bei böigem Wind fand der Wettbewerb auf der großen Kottmar Schanze statt. Eine Herausforderung für die Springer in der AK 12. Am besten kam diesmal Max Schaale zurecht und gewann damit sowohl die Kombination als auch das Spezialspringen.

Justin Nietzel konnte nach längerer Verletzung mit zwei guten Sprüngen Rang 6 erreichen. Mit zwei Gelben Trikots ausgestattet ist derweil Eric Hoyer. Max Schaale fehlen nur noch Zwei Punkte zur Führung in der Gesamtwertung in der Nordischen Kombination. Im Spezialspringen rückt er mit dem ersten Sieg in diesem Sommer auf Platz 4 vor. Schon am  Samstag folgt die nächste Entscheidung im Vogtländischen Rodewisch. 

 

Max Schaale und Justin Weigel warten neben Frau Weigel auf ihren Start beim Inlinerlauf der Nordischen Kombinierer am Kottmar in der Oberlausitz.

 svzp 30.08.09


  Alle Starter unter den Top 6 bei Athletik- Wettkampf in Schwarzenberg 

Allen voran Eric Hoyer, demonstrierten unsere Springer am Samstag ein hohes Niveau in der athletischen Ausbildung.

Platz 1: Erik Hoyer  456,9 Punkte

Platz 4: Justin Weigel  487,8 Punkte

Platz 6: Max Schaale  527,0 Punkte

svzp 24.08.09 


 

Deutsche Meisterschaften 2009 mit Bronze im Teamwettbewerb für Sachsen   

Gratulation für Platz 3- bei der DM Team 2009 an das Team Sachsen

Bei Schneefall in den Bergen oberhalb des Olympiastadions und Dauerregen am Samstag, waren zwei Zschopauer bei den Deutschen Meisterschaften im Nordischen Skisport am Start. Beim Einzelspingen landete Erik Simon auf Rang 9 und Christoph Hänel auf Rang 17. Der Sieg ging hier an den Thüringer Andreas Wank vor Neumayer und Uhrmann. Der Sonntag wurde dann seinem Namen gerecht. Auf dem Plan stand der Teamwettbewerb. Im Probedurchgang erlebten wir einen entfesselt fliegenden Erik Simon, der bei seinem Versuch auf 144 Metern landete. Team Sachsen 1 mit Freitag/Hänel/Brodauf/ Simon gelang der Sprung auf's Treppchen (Bronze). Silber sicherten sich die Thüringer mit Ritzerfeld/ Musiol/ Wank/ Hocke. Deutscher Mannschaftsmeister 2009 wurde das Team um Martin Schmitt (SBW)  Bodmer/ Horlacher/ Ulmer.

svzp 20.07.09



 3.Sachsenpokal in Eilenburg - Sieg für Felix Mayerhofer

 

 Auf Rang 1 - Felix Mayerhofer

Zum Auftakt der Sommerferien war Lok Eilenburg Gastgeber der dritten Station. Wie immer gut organisiert und ohne Dauerregen, galt es nach der Mittagspause   Zwei Sprünge zu absolvieren. Das gelang diesmal Felix Mayerhofer in der offenen Klasse /Schüler Ü14 richtig gut. Der erste Sieg nach längerer Durststrecke. Wir gratulieren. Um nur 0.2 Punkte am Podest vorbei zeigte auch Max Schaale eine ansprechende Leistung. Eric Hoyer war schon in den verdienten Sommerferien und Justin Nietzel noch verletzt. Alle anderen Zschopauer  konnten diesmal nicht um die ganz vorderen Plätze mitspringen.

zvzp 1.7.2009



 

 


2.Sachsenpokal in Pöhla mit Doppelsieg für Eric Hoyer

 

 

Zwei Spünge mit Bestweite seiner Altersklasse brachten den zweiten Sieg im Sachsenpokal für Eric. Mit Rang zwei im Lauf gewann er auch noch die Wertung in der Nordischen Kombination. Nach verpatztem zweiten Sprung konnte Max Schaale  noch Rang 5 in der Nordischen Kombination verbuchen.

 SVZP 20.06.2009

 



 

 1.Sachsenpokal in Grüna 2009 beschert Eric Hoyer das gelbe Leibchen des Führenden

Nicht ganz so weit wie die Anderen aber Schön, brachte dem 7- jährigen Skispringer die Cup - Führung ein. Haltungsnoten von 16,0 sieht man bei so jungen Springern eher selten. Gratulation Eric. In der Ak 11 belegte Justin Weigel Rang 8. Bei den Zwölfern Platz 4 für Max Schaale. Und in der AK 13 ebenfalls ein Platz 8 für Felix Uhlmann. Justin Nietzel (AK 13) pausiert derzeit wegen Krankheit. Am Samstag, den 20.06.09 gibt es die 2. Station in Pöhla.

 SVZP 15.06.09 



 

   Pokalspringen in Rodewisch am 16.05.09 

Unsere Jüngsten sicherten sich dabei ihre ersten Pokale. Rang 2 für Eric Hoyer (6 Jahre), der eine Altersklasse (AK 8) höher startete und  mit Haltungsnoten von bis zu 16,0 Punkten konnte. Rang 3 für Justin Weigel (AK 10)Alle weiteren Springer starteten in der AK 12/13 auf der 40 Meter Anlage. 

Platz 4 Felix Mayerhofer (AK 13)

Platz 5 Justin Nietzel    (AK 12)  

Platz 6 Felix Uhlmann      (AK12)

Platz 8 Max Schaale        (AK 11)

 

Eric Hoyer auf Rang 2 in Rodewisch 2009  ... Wir gratulieren

SVZP 18.05.09 



 

Trainingswettkampf in Zschopau mit Top-Leistungen der Zschopauer und Gäste


Justin Nietzel fliegt beim Nachtspringen auf seiner Heimschanze 42,5 m. Auch beim Schülercup 2009 in Johanngeorgenstadt dokumentierte er sein gestiegenes Leistungsniveau mit Rang 7 und 5.

Fast 200  Besucher waren gekommen um seit Jahren endlich wieder ein Skispringen auf Schnee in Zschopau zu erleben. Unserer Einladung zum Trainingswettkampf waren einige der besten Nachwuchsspringer Sachsens gefolgt. Gewertet wurden die zwei besten von drei Sprüngen.

AK 12/13/14

1. Martin Hamann 1997/ 86 m (Lok Eilenburg)

2. Felix Meyerhofer 1996/ 84m (Skiverein Zschopau)

3. Justin Nietzel 1997/ 83,5 m (Skiverein Zschopau)

4. Phillip Eßbach 1997/ 83 m (WSV 08 Johanngeorgenstadt)

4. Julian Hahn 1997 / 83 m (WSV Grüna)

6. Max Schaale 1998 / 81,5 m (Skiverein Zschopau)

6. Maximilian Guth 1996/ 81,5 m (WSV Grüna)

8. Felix Uhlmann 1997/ 77,5 m (Skiverein Zschopau)

Jugend Ü 15

1. Tim Schmedke 1992/ 85 m (WSV Grüna)

2. Sebastian Kropp 1995/ 71,5 m (WSV Grüna)


svzp 21.02.2009



Max Schaale 4 mal auf Rang 1 bei Sachsenpokal 2009 in Geyer

Obwohl 3 unserer Springer wegen Grippe absagen mussten, gelang es dem Zschopauer Springernachwuchs, sich unter den Augen unseres Landrates ausgezeichnet in Szene zu setzen.

Max Schaale brachte es fertig, alle vier möglichen Goldmedaillen in der Altersklasse 11 nach Zschopau zu holen. Nach dem Spezialspringen konnte er seinen komfortablen Vorsprung im Lauf ( freie Technik) in das Ziel skaten. Gleichzeitig gewann er damit auch die Jugendspiele des neuen Erzgebirgskreises und sicherte sich in den Ranglisten Spezialspringen und Nordische Kombination den  obersten Platz in den Listen.

Wir gratulieren und danken an dieser Stelle auch den Trainern und Betreuern für ihren unermüdlichen Einsatz.

Teamkollege Eric Hoyer schaffte auch den Sprung auf's Podest. Der kleine Großolbersdorfer ( 6 Jahre ) errang die Silbermedaille in der AK 8 bei den Kreismeisterschaften.

Trainer Ulf Findeisen traut ihm in Zukunft sogar etwas mehr zu, denn Eric hat gerade erst mit dem Springen in Zschopau begonnen. Im Training hatte er schon zwei Sprünge auf 11 Meter ins geyerische Tal gebracht. Beim Miniskifliegen in Oberwiesenthal konnte er sich, am vergangenen Wochenende, über einem beachtlichen vierten Rang freuen. Justin Weigel blieb diesmal unter seinen Möglichkeiten. Doch in der Wertung der Kreismeisterschaften war auch er unter den Geehrten (Rang5).

svzp 8.2.09

Ergebnisse: http://www.ssv-geyer.de/index.php?id=31,87,0,0,1,0

Landrat Frank Vogel (CDU) weilte als Ehrengast in Geyer und war begeistert von den Leistungen der jungen Athleten. Hier im Bild bei der Siegerehrung mit Max Schaale (Skiverein Zschopau)



Sachsenmeisterschaften 2009 bringen unserem Team eine Bronzemedaille(24./25.01.2009)

Ergebnisse zum Download unter

http://sachsen.verbundserver.de/content.php?folder=29&dataentry=277

Erfolgreichster Teilnehmer war für den Skiverein Zschopau auch in diesem Jahr Max Schaale in der AK 11. Im Spezialsprunglauf Rang 3 und in der Nordischen Kombination Platz 4 mit nur 3 Sekunden Rückstand auf Rang 3 und ganzen 16 Sekunden auf den Sieger. Im zweiten Sprunglauf verfehlte Max mit Platz 4 das Podest nur knapp. Felix Mayerhofer musste sich mit Rang 6 und 5 begnügen. 

Justin Nietzel ( AK12) landete  auf Platz 6/10. Justin Weigel (AK 10) erreichte zwei mal Rang 7. Die Veranstaltung in Klingenthal fand bei hervorragenden Bedingungen statt. Ein großes Kompliment an den VSC - Klingenthal. Die Schanzen und Loipen wurden den sächsischen Nachwuchssportlern in einem ausgezeichneten Zustand präsentiert.  

 

Siegerehrung in der Nordischen Kombination in der Vogtlandarena Schüler 11.

Rang 1: Björn Tunger (SG Medizin Bad Elster), 2. Martin Hasenberg (VSC Klingenthal), 3. Jonas Welde (SC Sohland), 4. Max Schaale (Skiverein Zschopau), 5.Philip Essbach (WSV 08 Johanngeorgenstadt, 6. Maximilian Pforte (WSV Grüna)

svzp 26.01.09

Aschberg-Skispiele 2009 bei extrem kalten Bedingungen

Nur Felix Mayerhofer gelingt der Sprung auf's Treppchen. Nietzel und Schaale lassen im zweiten Sprung wichtige Punkte liegen und verfehlen damit einen Podestplatz.

svzp 3.1.09

 



Ranglistenwettkampf in Johanngeorgenstadt bringt dem Zschopauer Team erste Medaille des Winters

Bei idealen Bedingungen starteten am 19.12. zwei Springer für den Zschopauer Skiverein. Justin Weigel zeigte mit zwei Sprüngen auf 17,5 und 17 m eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Training. Auf das Podest fehlten ihm nur zwei Punkte. Im Klassment am Ende Rang 4. Mit Sprüngen auf 22 und 20,5 m sprang Max Schaale auf Platz zwei in der Klasse Schüler 11.

svzp 29.12.2008


Der Sachsenmeister in der Nordischen Kombination 2007/08 (AK 11) kommt aus Zschopau.

Bei den Landesmeisterschaften in Johanngeorgenstadt sorgte einmal mehr Max Schaale für die Überraschung. Nach dem Springen in der Kombination auf Rang 4 ( ca. 1min Rückstand ) liegend, zeigte er beim Inlinerlauf den anderen Startern die Rückseite der Startnummer. Wir gratulieren. Auch Felix Mayerhofer konnte einen Pokal - für Rang Drei - mit nach Zschopau nehmen. In der Gesamtwertung im Sachsen - Cup (Spezialspringen) gab es auch noch jeweils Rang 4 für Mayerhofer und Schaale. Besonders fiel auch Justin Nietzel auf, der mit deutlicher Leistungssteigerung nur knapp an einem Podestplatz vorbei schrammte.

svzp 21.09.08